UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Ortserkundungen und Marktstände

Der gemeinsame Blick.

Die Ankündigung eines Rundgangs mit der Bürgerschaft, mit Planern und Vertretern der Verwaltung interessiert meist andere Zielgruppen als eine Abendveranstaltung. Mit 20 - 30 Menschen lassen sich bei Tageslicht ein Quartier, sein Charme und seine Nöte wunderbar erkunden.

Der gemeinsame Spaziergang durch eine Stadt oder ein Dorf ersetzt viel Schreibtischarbeit. Hier werden Wünsche und Handlungsideen direkt vor Ort besprochen. Im beiläufigen Gespräch werden viele Stimmen laut. Der Stadtspaziergang zieht auch Jugendliche oder Eltern mit Kindern an - er macht Passanten neugierig und nimmt sie einfach mit.

Ein Spaziergang holt Experten hinzu oder integriert kurze Statements einer Bürgerinitiative, von einem Schuldirektor oder einer Einzelhändlerin. Besonders spannend ist es, wenn Plandarstellungen, alte Stadtansichten oder auch Berichte vom früheren Stadtbild den Vergleich zum heutigen Zustand ziehen lassen.

Oft kombinieren wir einen Stadtspaziergang mit einem Marktstand an einem Samstag direkt im Projektgebiet. Hier ergeben sich Gespräche mit Bürgern, die nie zu Veranstaltungen gekommen wären. Besonders wichtig ist der ‘Tag der Städtebauförderung’, bei dem UmbauStadt alljährlich dabei ist und schon Stammgast geworden ist, wie z. B. 2017 mit 5 gleichzeitigen Aktionen vor Ort.

Beispiele für gelungene Ortserkundungstouren bei folgenden Projekten:

· Ortsbesichtigung und Einweihung eines umgesetzten Projekts am ‘Tag der Städtebauförderung’ Arzberg 2019

· 14 Spaziergänge (!) im Rahmen von ‘Mein Iserlohn 2040’

· Stadtspaziergänge in Augsburg-Haunstetten und Lorsch 2018

· Marktstand und Stadtspaziergang ISEK Ansbach 2017

· Stadtteilbegehungen im Rahmen des ISEK Lindau 2015

· Sieben Ortsrundgänge im Rahmen des Ländlichen Entwicklungskonzepts IKEK Schlangenbad