UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Nabburg

Studie zur räumlichen Entwicklung (Projekt Innenstadtumfahrung)

Erarbeitung einer freiraumplanerischen Machbarkeitsstudie im Nahbereich der geplanten Innenstadtumfahrung Nabburg

2020

Die Stadt Nabburg plant für ihren Innenstadtbereich eine neue Umgehungsstraße. Zentrale Einkaufs- und Versorgungsstraßen wie die Georgenstraße oder die Regensburger Straße werden durch diese Maßnahme von der Belastung durch den Durchgangsverkehr befreit und können funktionell wie gestalterisch aufgewertet werden. An mehreren Verbindungspunkten mit der neuen Umfahrung ergibt sich für die künftige baulich-räumliche Entwicklung die Notwendigkeit, neue attraktive Stadteingänge zu schaffen. Eine neue Brückenkonstruktion über die Naab sowie eine direkt daran anschließende Bahnunterführung bringen speziell freiraumplanerische und ökologische Herausforderungen in der Planung mit sich. Hinsichtlich der Naab stellt sich die Frage nach der verbesserten Zugänglichkeit zum Fluss und der Abstimmung der Planungen mit dem Hochwasserschutz. Für diese und weitere ähnlich gelagerte planerische Aufgabenstellungen lässt die Stadt Nabburg eine Studie zur räumlichen Entwicklung, konkret zur freiräumlichen und städtebaulichen Einbettung der neuen Umgehungsstraße, erstellen. Damit sollen die auftretenden Herausforderungen ganzheitlich koordiniert und in ein umfassendes Konzept für den gesamten Nahbereich der Umfahrung übersetzt werden.