UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Digitale Beteiligung

Wir sind online.

Man sagt, die Zukunft sei digital. Das ist in der Beteiligung nicht unbedingt das alleinige Zukunftsziel. Immer sind es direkte Kontakte mit den Bewohnern einer Stadt oder einer Gemeinde, die in der Stadtentwicklungsplanung entscheidend sind. Gleichwohl eröffnen sich erstaunliche Möglichkeiten des Internets und der Online-Kommunikation. Bei Umfragen oder Rückmeldeplattformen kann man noch mehr Menschen erreichen - Menschen, die vielleicht nie zu einer Veranstaltung kommen, die aber dennoch mitdenken wollen.

Ein wesentlicher Teil direkter Beteiligung sind Haushaltsbefragungen, die zunehmend auch digital möglich werden und im besten Fall auch direkt an Tablet und Smartphone ausgefüllt und abgesendet werden können. Sei es die Ausgabe und Auswertung von Fragebögen oder die Option direkt in der Stadtkarte, Wünsche anzubringen - Möglichkeiten zum Mitmachen werden immer mehr und auch von verschiedenen Generationen genutzt.

Nicht zuletzt die tagesaktuelle Information zu einer Planung oder einem Konzept ist über eine eigene Online-Präsenz (wie z.B. bei Mein Iserlohn 2040 ) möglich. So in der Öffentlichkeit platziert kann sich ein Entwicklungskonzept schwerlich aus dem Bewusstsein stehlen. Vor allem kann sich auch die spätere Umsetzung in diesem Rahmen präsentieren.

Wir bestücken Online-Formate mit Inhalten und organisieren auch die technische Umsetzung mit kompetenten Partnern. Wichtiger ist jedoch, dass wir neue digitalen Möglichkeiten weiterdenken, an die man sich in anderen Lebensbereichen längst gewöhnt hat.

Beispiele digitaler Werkzeuge in folgenden Projekten:

Beteiligungsplattform im SEK Melsungen 2040

StEK Iserlohn 2040

Anwohnerbefragung München-Neuaubing

Fragebogen im IEK und VU Ewerietre Innenstadt Tettnang 2017

Online-Auftritt zum ISEK Hollfeld / Oberfranken