UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Berlin - Pankow

Rahmenplan „Alte Schäferei“

Erarbeitung eines Rahmenplans für den Bereich „Alte Schäferei“, Schönerlinder Straße 10, im Ortsteil Französisch-Buchholz im Bezirk Berlin – Pankow

2020–2021

Die Fläche der „Alten Schäferei“ wird im Berliner Stadtentwicklungsplans (StEP )Wohnen 2030 als langfristige Potenzialflächen für den Wohnungsbau dargestellt. Zentrale Herausforderung ist es, in diesem fragmentierten und bislang wenig qualifizierten Umfeld mit der Rahmenplanung die Grundlage für neue Stadtbausteine zu entwickeln, die sich

  • sinnfällig und sensibel in die Umgebung einfügen,
  • zu einer Neustrukturierung des Gesamten erweiterten Betrachtungsraum beitragen,
  • bestehende urbane und landschaftliche Qualitäten einbinden und qualifizieren (z.B. Dorfgraben Buchholz),
  • qualitätsvolle Übergänge und Anbindungen schaffen (nach Süden insbesondere an den Ortskern Franz Buchholz, nach Nordwest insbesondere den Landschaftsschutzgebieten in Blankenfelde (Idehorst bis zum markanten Hoch- und Bezugspunkt der künstlichen Arkenberge)) und
  • städtebauliche, freiräumliche und funktionale Angebote und Qualitäten bieten, die bislang in der Umgebung fehlen und zu einer neuen Urbanität am Stadtrand beitragen können.

Eine besondere Herausforderung bei der Entwicklung des Rahmenplangebiets besteht dabei darin, die kleinteilige, eher vom Wohnen geprägte zukünftige Entwicklung um die „Alte Schäferei“ und Baltrumstraße mit den zu erwartenden großen Infrastruktur- und Gewerbevorhaben zwischen A114 und Berliner Ring sowie den bereits bestehenden massiven Verkehrs- und Lärmbelastungen durch die Straßen- und Bahntrassen in Einklang zu bringen und einen sinnfälligen Übergang zu diesem Bereich zu definieren.