UmbauStadt · Urbane Konzepte · Stadtplanung · Architektur

Frankenberg (Eder)

Kernbereichsmanagement

Management für das Fördergebiet Aktive Alt- und Neustadt

seit 2015

Die Stadt Frankenberg in Nordhessen ist 2014 mit dem Fördergebiet “Aktive Alt- und Neustadt” in das Städtebauförderprogramm “Aktive Kernbereiche in Hessen” aufgenommen worden. Ziel des Förderprogramms ist die nachhaltige Stärkung des Zentrums mit seiner Vielfalt aus Einzelhandel, Dienstleistungen, Handwerk, Kultur, Gastronomie und Wohnen. Dabei wird insbesondere auf die Kooperation der Innenstadtakteure des öffentlichen, privaten und auch zivilgesellschaftlichen Bereichs sowie auf die Bündelung vorhandener Ressourcen Wert gelegt.

Für das Kernbereichsmanagement erarbeitet UmbauStadt mit der cima GmbH derzeit das Integrierte Handlungskonzept (IHK) für die Alt- und Neustadt, das als Grundlage und Leitfaden für die weitere Entwicklung dienen soll. Schon während dieser Phase plant die Stadt den Aufbau eines geeigneten Umsetzungsmanagements. Hierbei fällt dem Kernbereichsmanagement eine Schlüsselrolle zu. Neben den klassischen Aufgaben eines Umsetzungsmanagements in der Städtebauförderung werden solche Akturs-, Träger- und Managementstrukturen aufgebaut, die auch nach Ablauf der Förderung den zentralen Herausforderungen in der historischen Frankenberger Innenstadt begegnen können.

siehe auch Frankenberg IHK